Am 25.05.2018 trat die neue EU-DSGVO voll in Kraft. Damals wurde das Thema stark aufgebauscht was unzählige Unternehmen und Unternehmer verunsicherte. Natürlich gab es dann auch einige “schwarze Schafe” die diese Situation ausnutzen.

Falsche Information

Ein typisch falsch verstandener Punkt war und ist, dass gemäß unfundierten Aussagen Unternehmen ab 10 Mitarbeitern einen Datenschutzbeauftragten benötigen.

Auch die Annahme, dass Datenschutz lediglich heißt, personenbezogene Daten dürften nur nicht in fremde Hände gelangen ist falsch.

Die Fakten

Ein Unternehmen ist verpflichtet einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen wenn:

  • 10 Mitarbeiter regelmäßig mit automatisierter Datenverarbeitung zu tun haben
  • besondere Kategorien von personenbezogenen Daten verarbeitet werden
    (Rasse, politische Meinung, Gesundheit, Sexualleben, Gewerkschaftszugehörigkeit etc.)
  • personenbezogene Daten das Geschäftsfeld des Unternehmens ist

Nur einer der Punkte ist notwendig!

Wichtig! Die Pflichten jeden Unternehmens!

Auch wenn ein Unternehmen nicht verpflichtet ist einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen, so gibt es dennoch andere Pflichten die jedes Unternehmen erfüllen muss, und erfüllen sollte.

Zu diesen Pflichten gehören unter anderem:

  • eine korrekte, an Ihr Unternehmen angepasste Datenschutzerklärung
  • regelmäßige Schulung und Sensibilisierung von Mitarbeitern (empfohlen wird jährlich)
  • Sicherung der Daten durch Backups – Unternehmen sind bei Verlust regresspflichtig
  • ausführliche Dokumentation wie personenbezogene Daten in ihrem Unternehmen verarbeitet werden
    (Erfassung, Verarbeitung, Sicherung und Löschung)

Dies sind nur einige Punkte die jedes Unternehmen erfüllen muss. Ansonsten drohen bei Prüfung durch eine Datenschutzbehörde Sanktionen.

Welche Schritte muss Ihr Unternehmen noch umsetzen um DSGVO-Konform zu sein? Gerne können Sie mich für einen beratenden Termin kontaktieren.

Kontakt aufnehmen

Datenschutzberater mit IHK-Zertifikat

Beim erstellen von Websites und betreiben von Hosting ist es wichtig im Thema Datenschutz gut informiert zu sein. Deshalb bin ich für Sie seit November 2018 als Datenschutzbeauftragter/berater unterwegs (IHK-Zertifiziert).

IHK Zertifikat Datenschutzbeauftragter